studserv.de - das studentenportal
Networking | Messen | Bewerbung | Eignungstests | Etiquette | Soft Skills | Jobbörse

Tipps zur Bewerbung

Eure Tipps für effektvollen Bewerbungen
Karriere
Donnerstag, 23. Mai 2019 Aktion: Gratis Mobiltelefon & 50 Freiminuten! 75 Studenten online  
  INDEX

 » Studium
 » Studentenleben
 » Campusbörse
 » Community
 » Karriere
    - Networking
      - Alumni
      - Career Services
      - Messen & Dates
      - Praktika
      - Trainee
      - Zeitarbeit
      - Venus-Karriere
    - Jobsuche
      - Arbeitszeugnisse
      - Bewerbung
      - Vorstellung
      - Eignungstests
      - AC
    - Karriereleiter
      - Berufseinstieg
      - Business-Look
      - Etiquette
      - Auslandseinsatz
      - Soft Skills
      - Selbstmarketing
      - SmallTalk
      - Timing & Tools
    - Weiterbildungen
    - Existenzgründung
    - Jobbörse
     - CHECKLISTE
     - TESTS
    - VERLOSUNG
    - NEWS
    - LINKS
    - LITERATUR
 » Reisen
 » Netlife
 » News
 » Nützliches

Top 5 Versicherungen
Krankenversicherung
Rentenversicherung
Reiseversicherung
BU-Schutz
Haftpflicht
» alle Versicherungen
  LINKTIPP

Tests für die Karriere
» Und nach dem Studium? Online-Tests zu Beruf und Karriere für Studenten und Hochschulabsolventen. Chancen testen!

Lebenslauf einstellen
» Selbst mal gefunden werden ... jetzt den Lebenslauf kostenlos eintragen!


JobScout24Jobbörse Deutschland
» In der Jobbörse kann man deutschlandweit nach Region, Branche, Position u.v.m. suchen.

Jobangebote per RSS
» So braucht man nach den Jobinseraten nicht lange suchen - sie landen direkt im eigenen Posteingang.

Studentenjobs24
» Jobs für Studenten, Im Semester oder als Ferienjob.

Jobs bei viventura
» Jobs beim Spezialist für Südamerika.
Gestalte Erlebnisse in Südamerika mit uns!

  Preisvergleich für Studenten
Ferien  Ferienzeit:     Jugendherbergen     Hotels    Mietwagen


BewerbungAnschreiben, Lebenslauf, Anlage, Passbild und Visitenkarte? Wie müssen die Bewerbungsunterlagen gestaltet sein? Dazu haben wir euch ausführlich informiert: deine Bewerbungsmappe.

In unserer Februar-März 2005 Verlosung haben wir euch nach euren Kniffen und Tricks gefragt - hier einige Antworten.
Schön sauber, Farbe nach Jobbezug, und exakt!
Jens R.


Ich scanne ein ordentliches Bewerbungsbild gleich auf das Deckblatt, um Interesse an meiner Person zu erwecken.
Kerstin B., TU Dresden


Kreativ und dem Stellenangebot entsprechendes Outfit. Die Bewerbungsmappe sollte sich abheben von den üblichen schlichten Bewerbungen. Der Personalchef kann garnicht anders, als den Bewerber einzuladen - denn er ist neugierig geworden auf denjenigen, der ihm so ein Schmuckstück auf den Schreibtisch gezaubert hat. Der erste Schritt in die.


Türe wäre somit getan, alles weitere folgt im Vorstellungsgespräch und dort spielt dann Sympathie (sich riechen können) noch eine sehr entscheidende Rolle. Anyway, take it eays, have fun and everything will come :o)
Simone L.


-hochwertige Mappe für die Unterlagen -Mut zum Risiko (INhalt, Design, Aussagen, Formulierung) -Ungewöhnliches Design -andere Fotos als Passfotos, mehrere Bilder -aufwendige und kunstvolle Gestaltung -besser drei sorgfältig hergerichtete Mappen statt 30 0815 Bewerbungen
Martina C., Uni Kassel


Selbst gestaltete Mappen mit Bezug zum gewünschten Job
Daniela F., Eberswalde


Zum ersten Abchecken, ob die Firma Einstellungen macht - witzige und kreative Postkarten von sich gestalten. Bei gutem Feedback kann dann die Mappe hinterher geschickt werden.
Katja M., Oldenburg Wilhelmshaven


Mit einer roten Mappe und einem Deckblatt
Christine H., HTWK Leipzig


- Nicht immer die Standardfarben (schwarz, weinrot etc.) nehmen, dennoch natürlich nicht pink, giftgrün etc. - Auch wenn nicht unbedingt erwünscht, (kurze) Arbeitsproben beilegen (so viel Platz ist immer in der Mappe ...). - Sonst hängen die Tricks von der jeweiligen Stelle ab und sind kaum zu pauschalisieren ...
Ralph K., FU Berlin


Lebenslauf kreativ gestalten. Querspalten verwenden!!!
Anna-Barbara S. FH Konstanz


Dezent farbiges Papier verwenden, individuelle Gestaltung z.B. durch Wasserzeichen mit Symbolen oder Motiven passend zum beworbenen Unternehmen.
Babett D., FH Potsdam


Ein sehr gutes foto, am besten schwarz-weiss, Oberkörper und evtl. aus etwas ungewöhnlicherer Perspektive. Gutes Briefpapier. Schrift, die nicht Arial, Helvetica oder Times ist. capcrawle@web.de
p. k., Uni Stuttgart


Viele Praktika. originelles Design, welches die eigenen Stärken auf den ersten Blick hervorhebt und den Leser aufmerksam macht.
Sebastian W. Ruhr-Uni Bochum


Das Bewerbungsschreiben individuell gestalten. Schreiben, wieso man ausgerechnet in DIESES Unternehmen will und nicht in ein ähnliches. Am besten vorher im Betrieb anrufen und sich nach dem Ansprechpartner erkundigen und dann die Bewerbung direkt an diesen addressieren.
Stefanie G., FH Würzburg-Schweinfurth


Eine Stoffschleife um die Bewerbungsmappe binden, das zeigt für mich, dass der Bewerber ein Geschenk für das Unternehmen ist.
Astrid B., FH Hannover


Cooles Design. Fotos. Arbeitsproben, die während des Studiums entstanden sind in die Bewerbungsmappe integrieren.
Sandra D., TU Braunschweig


Ein großes Foto auf dem Lebenslauf, kein kleines Passbild. Besonders, wenn man sich bei Film oder Fernsehen bewirbt. Da hilft auch ein lockerer Schriftton. Wichtig ist auch, dass man sieht, dass sich der Bewerber Mühe gegeben hat bei der Erstellung seiner Bewerbungsmappe.
Mara N., Uni Hamburg


Keep it short and simple!
Julia B, FHTW Berlin


Gutes Papier, grösseres Foto, Grosser Anhang
Anne R.


Habe mal zwei Bewerbungsfotos gemacht - das eine eher lustig/kreativ/ausgeflippt und das andere war standart. das lustige hab ich eingescant und auf die Bewerbung gedruckt, das andere locker darüber geheftet - d.h. wenn das Standartfoto beim Bewerbungslesen runterfällt, hat der Leser ne echte Überraschung.
Inga E., Uni Würzburg


Für den normalen Gebrauch: eine nette kleine powerpointpräsentation beilegen. Habe festgestellt, dass zu kreative bewerbungen nicht überall gut ankommen. Aber ein schönes Layout der Mappe bringt viel.
Stefanie S, Uni Lübeck


Das Anschreiben nicht über eine Seite ausdehnen.
Nadja I., FHTW Berlin


Da man sich über die Bewerbung dafür entscheidet, einen Großteil an Stunden seines Lebens in dessen Gefilden zu verbringen. Sollte die Bewerbung von anfang an freundlich und gestaltet sein, eventuell sogar mit einer Innovation. Ein jeder Arbeitgeber weiß, um die Brisanz des angenehmen Arbeitsklimas und Effizienz. Die Bewerbungsmappe repräsentiert das bisherige Leben und stellt das erste Bein in die Zukunft und sollte möglichst durchdacht und einzigartig, die Grenzen sollten bekannt sein, daherkommen.
Steffen R., Uni Rostock


Bewerbungsfoto vom Fotografen, schwarz/weiß, rechteckiges Format, spannenden Bildausschnitt, auf einem Deckblatt positionieren, mit der Anschrift und Telefonnummern. Corporate Design durch die ganze Mappe in Form von Farben, Schriften, Ausrichtung, Format der Mappe (evtl. Querformat), grafischen Elementen zur Orientierungsunterstützung, nicht zu viel Schick-Schnack, saubere klare Seitenaufteilung, die Seiten nicht zu voll packen, Leerraum als Gestaltungselement. Mit der aktuellen Tätigkeit als erstes im Lebenslauf beginnen, zukünftig geplante Weiterbildungen nennen, die sogenannte dritte Seite mit den besonderen Fähigkeiten nennen und begründen, warum man der perfekte Bewerber ist.
Anke M., KuH Köln


Das Papier der Bewerbung nicht nur dicker sondern auch Farbig wählen. es muß auch nicht einfarbig sein, ein weißes Blatt mit wenigen Farbtupfern (unregelmäßige lienien die sich über eine Ecke ziehen) sind vor allem bei kreativen Richtungen nicht schlecht.
Kai L. FH Giessen-Friedberg


Foto nicht auf den Lebenslauf, sondern auf ein extra Deckblatt anbringen; bringt die eigene Person mehr in den Vordergrund als auf dem Lebenslauf und zeigt Selbstbewußtsein.
Jessica T. FH Berlin


Viele Bewerbungsmappen haben das Pech, unter hunderten von Konkurrenzmappen gelagert zu sein und durch ihr trist-langweiliges Dasein-gar nicht erst geöffnet zu werden. Meiner Meinung ist vielmehr eine kreative ÜBERBRINGUNG der Mappe erforderlich! Denn mit glitter-glibber Konfetti oder bunten Überschriften kann die Bewerbung schnell unseriös wirken. Lässt man aber beispielsweise seine Mappe in einer Pizzaschachtel, einem Damenschuh oder einem Osternest? überliefern, so hat man garantiert die Aufmerksamkeit auf seiner Seite und eventuell das Glück an der Spitze des Konkurrentenberges zu liegen ...
Fanny J., Uni Regensburg


Papier für die Bewerbung in einem (dezenten) Farbton.
Christine B., Politikwissenschaften


Der Umschlag sollte pappverstärkt sein, damit er und die Mappe nicht zerknicken. Schriftart beibehalten und die Unterlagen sinnvoll ordnen. Das Deckblatt anstatt den Lebenslauf mit einem Foto versehen. Nicht jedes Blatt in eine Plastikhülle tun, damit der Empfänger ohne Umstände Notizen oder Ähnliches in die Unterlagen schreiben kann.
Niels D., FH Kiel


Eigenes Briefpapier entwerfen.
Ludmilla D., FH Nürnberg


- Professionell eingefügte Bilder. - Dezente unterstrichene Überschriften.
Magdalena B., Uni Erlangen-Nürnberg


Ich lege ein getrocknetes 4-blättriges Kleeblatt mit in die Mappe. Das zeigt meine Einzigartigkeit und dass es selten ist so jemanden wie mich zu finden.
Claudia M., FH Trier


Ein professionelles Foto auf dem Deckblatt dezent im Hintergrund plazieren. Spricht sofort an und fällt auf!
Stefanie B., FHdW Hannover


Edles, relativ großes schwarz-weiss-Foto auf die 1. Seite der Bewerbung, statt im üblichen Format auf den Lebenslauf - das stellt sofort einen persönlichen Bezug zum Bewerber her.
Daniela N., FH Schmalkalden


Ein extra grosses Bewerbungsfoto.
Felicia R., FH Asbach


CD beilegen mit den wichtigsten Daten etc. (bißchen fesch aufgemacht) und so´n Ding immer dabei haben, falls man mal jemand wichtiges trifft!
Andreas W., FH Detmold


Eine schöne professionelle Bewerbungsmappe, in einem Briefumschlag mit Pappe hinten verschicken (Damit die Bewerbungsmappe nicht zerknittert hinkommt.) und ansonsten darauf achten, dass keine dummen Rechtschreibfehler drin sind und alles schön übersichtlich gemacht worden ist.
He-Kyung R., Ruhr-Uni Bochum


Eine Bewerbung sollte innovativ sein und etwas von ihrem Ersteller wiederspiegeln, d.h. zum Beispiel durch Fotos oder spezielle Farb-Effekte den Charakter verdeutlichen und etwas Persönlichkeit hereinbringen.Dabei kommt es stets darauf an, für wen die Berwerbung gedacht ist, doch denke ich, dass der klassische CV nicht ausreicht, um einen Eindruck zu vermitteln. Also ran an die Mappen! Zeigt Selbstbewusstsein und Kreativität, Detail-Liebe und Spirit. Ihr sucht euch den Job, es geht ums Beeindrucken, nicht ums Angeben, also haltet eure Linie und macht euch klar, was die Aussage der Mappe sein soll: Ich bin __________ und ich will diesen Job!!!
Sabrina E., FH Köln


Nicht nur das Anschreiben individuell auf jedes Unternehmen gestalten, sondern dies auch beim Lebenslauf tun. damit ist nicht gemeint die Daten zu verändern, aber das Layout an die Form des Berufes anpassen, also etwas gestalterisch werden und nicht einen 08/15 Lebenslauf haben, der immer nur dran gehangen wird. Dazu im Vornhehein einen Ansprechpartner ausfindig machen und die Bewerbung an diesen persönlich richten.
Thomas W., Informatik


Vorteilhaftes Foto. Kreativer Briefkopf - keine 08/15-Gestaltung. Logo als Hintergrund, welches zum Berufszweig passt.
Nicole W., Uni Lüneburg


Dezente farbliche Untermalung von Lebensläufen und Farbkopien von Zeugnissen lockern das Bild auf. zudem eine Bewerbungsmappe zum umblattern, das vermitteln den Eindruck man liest in einem Buch und bindet das Auge an den Text, damit auch alle Anlagen durchgesehen werden.
Josef L., Uni Oldenburg


Ein interessantes Öffnen der Mappe find ich förderlich. So sollte man über das Format und das Falten der Mappe nachdenken. (Gleiches Prinzip wie beim Geschenkauspacken!)
Martina K., FH Mainz


Gut macht sich immer ein etwas besonderes Layout. Ich habe schon mal mein Passbild eingescannt und mit einem Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet, damit es farblich zum Layout passt. Solche Details flaaen auf, vor allem, wenn man isch in einem kreativen Bereich bewirbt!
Nicola K., Uni Konstanz


Selbstkreiirte Bewerbungsmappe für ein journalistisches Praktkium bei einer Zeitung/Zeitschrift! Die Mappe hat als Schimmereffekt ebenfalls Zeitungsartikel und an der Seite steht längs Bewerbungsmappe geschrieben! Dadurch fällt diese unter den anderen Bewerbungsmappen auf!
Janine R., Uni Giessen


Bewirb Dich einfach, klar und übersichtlich! Lass farbenfrohe Bewerbungen lieber sein. Aber ein Tick persönliche Note sollte schon erkennbar sein - gegen ein individuelles, kreatives Deckblatt hat keiner etwas! Allerdings sollte ein gelungenes Bewerbungsfoto nicht fehlen - es muss kein superteures Foto vom Fotografen sein, aber eines, dass für sich spricht - vielleicht kann man das Bewerbungsfoto als kreatives Element auf der ersten Seite verwenden? Viel Glück wünsche ich!
Christine H., FH Osnabrück


Das Logo des Unternehmens als Wasserzeichen unter die Bewerbung legen.
Daniela L., Uni Hamburg


- Firmenlogo der Wunschfirma als Hintergrund in die Bewerbung einfügen. - Kurz und bündig mit einem triftigen Grund, warum man selbst gerade der/die Richtige für den Job ist. - Vollständig & sauber. - Ansprechendes Foto.
Josefine B., Uni Münster


Da heut zu Tage jeder versucht, sich mit einer originellen Bewerbungsmappe in den Vordergrund zu schieben, würde ich mich auf die konservativen weißen Blätter als Schreibunterlage verlassen, das ganze in einer transparenten Mappe zusammen gefaßt, das wirkt viel seriöser. Bloß keine verschnörkelten Schrifttypen ausprobieren, keine diagonalen Schriftzüge o.ä., sonst bekommt die ganze Bewerbung einen Hauch von Einladung zum Kindergeburtstag. Ich werde später nach dem motto verfahren: Weniger ist mehr, jedenfalls für die Aufmachung meiner Bewerbung! Der Inhalt sollte es natürlich in sich haben.
Sandra L., Uni Hannover


Wenn es passt, ruhig gestellte Fotos nehmen. Z.B: Mit Stift im Mund für Bewerbung als Werbetexter(in), fortlaufende Fotoserie für Bewerbungen in der Medienbranche usw. Und Farbe schadet selten, aber nicht bunt.
Friederike M., Uni Göttingen


So schnell, wie möglich abgeben.
Minh Tuan L., Uni Karlsruhe


Persönliche Ideen einbringen, zum Beispiel die Vorstellung eines Uni-Projekts (evtl. Fotos) an dem mitgearbeitet hat.
Richard S., FH Asbach


Keine gewöhnlichen Schnellhefter etc. verwenden. Das fällt nicht auf. Auffällige Farben und herausragende Gestaltung sind wichtig. Vielleicht kann man ein besonderes Design verwenden, damit sich die Mappe in Form, Farbe und Handhabung von den anderen abhebt, z.B. Spiralheftung, von DIN A4 abweichende Form etc. Die Mappe muss das Interesse auf den ersten Blick wecken.
Sabrina W., Uni Augsburg


Ausgefallendes Design.
Mario S., Uni Oldenburg


Ein kreativ gestaltetes Deckblatt, macht einen ersten guten Eindruck und Lust auf mehr!
Christian A., FH Ingolstadt


Ein super tolles Deckblatt mit ansprechendem, zentriertem Passfoto! Des Weiteren alles natürlich ordentlich in einer Klemm-Bewerbungsmappe.
Nadja S., Uni Giessenn


Es ist sicher hilfreich, die Bewerbung in einem ordentlichen, evtl. farbigen Hefter abzugeben, anstatt sie einfach zusammen zu tackern. Wichtiger ist aber noch, dass - abgesehen von den üblichen Daten und Fakten, die jeder schreibt - die Anlagen interessant gestaltet sind. Hier kann man z.B. durch ungewöhnliche Praktika Pluspunkte machen. Auch eine Visitenkarte, auf der nochmal alle Eckdaten vermerkt sind, kommt meist gut an.
Sabine M., HS Vechta


Bei betriebswirtschaftlichen Bewerbungen gibt es oft nur begrenzte Möglichkeiten der Gestaltung. Engagiert man sich in Studentenorganissationen o.ä. kann man hier die EWrfahrungen mit beschreiben und vielleicht mit einem Bild aufpeppen. So kann man auch einen ersten persönlichen Eindruck hinterlassen.
Ramona W., TU Chemnitz


Gutes Foto vom Fotographen. Knappes ansprechendes Anschreiben.
Viola L., Uni Hannover


Am Besten durch eine einfallreiche Mappe, z. B. die Mappe gestalten als Dreieck mit einen Aufschnitt, der die Augen von einem verrät. Als erste Seite dann ein etwas größeres Bewerbungsfoto mit schön gestalteten Deckblatt. Des Weiteren würde ich sagen, dass es gut ankommt, wenn mann die Bewerbung auch immer am Unternehmen orientiert. Beispielsweise mit den Buchstaben der Firma Eigenschaften von sich bilden etc.
Alexandra P., FH Erfurt


Mit das Wichtigste ist ein individueller, frecher Schreibstil. Dabei macht das Einbauen von Fragen interessant. Die Bewerbung muss selbstbewusst u. gerade im Medienbereich witzig und einzigartig sein. Benutzung eines anderen Formates als bei Standardbewerbungen. Evtl. eine ganze Fotoserie statt nur einem normalen Passbild. Einfach auffallend anders ... aber mit Stil.
Steffi W., FH Offenburg


Die Titelseite persönlich gestalten und dieses Motiv als eine Art persönliches Briefpapier durch die gesamte Bewerbungsmappe ziehen. Bewerbungsunterlagen nicht in einer Plastikmappe abgeben, sondern heften lassen.
Katrin P., Uni Hof


Man sollte sie äußerlich wie innerlich komplett selbst gestalten, also nicht irgendeine Mappe kaufen und hoffen, dass das auffällt. Auffallen ist ja das große Motto bei einer modernen Bewerbung und so sollte auch die Mappe wirken. Angenehm auffalen. Zum Bespiel fürs Design Studium schon mal die Mappe selbst zur Arbeitsprobe machen und wie eine Arbeit gestalten: Typographie, Illustration, Zeichnungen, da ist alles erlaubt, was Spaß macht.
Alex B., Design


Ich habe mal meine Bewerbungsmappe farbig mit dem Bewerbungsphoto abgestimmt. Es hat mir optisch sehr gut gefallen.
Gabriela K., Uni Tübingen


Die Farbe der Bewerbungsmappe sollte eine leichte Farbe sein. Zur Bewerbung selbst, lieber knapp aber informativ, anstatt zu ausführlich aber ohne sinnvollen Inhalt.
Denis K., FH Albstadt-Sigmaringen


Auf jeden Fall keine 08/15 Schriftart verwenden, sondern eine dezente aber außergewöhnliche. Auf jeden Fall auf einem Laserdrucker und keinen Tintenstrahldrucker ausdrucken.
Jasmin B., Uni Lüneburg


Die Plastickmappe,in der meine Bewerbung eingepackt ist,habe ich selber gemacht-und zwar 5mm großer als die genormten. Dadurch fällt es der Sekretärin leichter, meine Unterlagen herauszusuchen bzw. wenn sie irgendeine nehmen will, nimmt sie die, die heraus steht und das ist nunmal meine ...
Jürgen P., Uni München


Auf jeden Fall sollte die Mappe an sich hochwertig sein. Sonst wirkt die Bewerbung sofort billig. Spiralbindungen sind schön. Mir gefallen auch grafische Aufteilungen. Zum Beispiel können bestimmte Abschnitte im Lebenslauf farbig oder auch einfach hellgrau unterlegt werden. Überhaupt finde ich schön gestaltete Lebensläufe sehr ansprechend. Auf jeden Fall wirkt es dann etwas moderner und weniger langweilig. Mittlerweile mag ich aufgeklebte Fotos nicht mehr. Ich finde sie gedruckt schöner - nur die Qualität muss stimmen. Gebundene Mappen, die wie ein Buch gestaltet sind, finde ich schön. Damit kann man sich bei einem Verlag zum Beispiel gut bewerben. Grundsätzlich kommt es natürlich auf die Firma und die Branche, wie peppig die Bewerbung sein sollte. Hauptsächlich kommt es natürlich auf den Inhalt an, davon sollte eine zu auffällige Mappe nicht ablenken. Auch die kreativste Mappe kann nicht helfen, wenn Anschreiben und Lebenslauf nicht gut sind.
Claudia D., Uni Hamburg

Teil 1 / 4 » Assessment-Center
LINKS

· TeamArbeit für Deutschland: Bewerbungsquiz (Flash)
· Tipps zur Bewerbungsmappe


  PARTNER




 Partner werden


Smap | Bookmarken | Link us | Newsl. | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Werbung | Disclaimer | Partner

Mach Studserv.de zu Deiner Startseite!

Studentenportal für Studium und Karriere
© Studserv.de für Studenten & Studium 2000 - 2019 


Nutzungsbedingungen