Studserv.de
             Das Studentenportal
Ersties | Hilfe bei der Fächerwahl | Hochschul-Informationstage | Bafög | Wohnungen | Referate | Prüfungen
Studiengebühren weltweitStudiengebühren, Studienkonten, Studienentgelte im Ausland
Samstag, 30. August 2014 Aktion: Gratis Mobiltelefon & 50 Freiminuten! 89 Studenten online  
  INDEX

 » Studium
    - Studienanfang
      - Studien-Kalender
      - Studienfachwahl
      - Studienbewerbung
      - ZVS-Bewerbung
      - "Ersties"
      - Uni-ABC
    - Hochschulen
      - Dt.Hochschulen
      - Uniwechsel
        - Auslandsstudium
         - int. Hochschulen
         - Versicherung
         - Studienjahr
      - Duales Studium
      - Teilzeitstudium
      - E - Learning
      - Virt. Hochschulen
      - Studiengebühren
      - Studienkredit
    - Studentenwerke
      - Mensaessen
      - Wohnheime
    - Finanzierung
      - Jobben
      - Bafög
      - Stipendien
      - Bildungskredit
      - Vermarktung v.
            Studienarbeiten

      - Studiversicherung
    - English Tests
    - Studienplanung
      - Dein Stundenplan
      - Tools & Vordrucke
      - Merktechniken
      - Aufschieben
      - Stress & BurnOut
      - Entspannung
      - Ordnung
    - Uni-Arbeiten
      - Kreativität üben
      - Schreiben
      - Referate
      - Präsentieren
    - Studienende
        - Studienabbruch
      - Abschlußarbeit
      - Prüfung
      - Promotion
    - Statistiken
    - NEWS
    - LINKS
    - LITERATUR
      - Online-Lexika
      - Wörterbücher
 » Studentenleben
 » Campusbörse
 » Community
 » Karriere
 » Reisen
 » Netlife
 » News
 » Nützliches

Top 5 Versicherungen
Krankenversicherung
Rentenversicherung
Reiseversicherung
BU-Schutz
Haftpflicht
» alle Versicherungen
  LINK-TIPP
Berufs- und Karrieretests: Potenzial
  Preisvergleich für Studenten
Produktsuche:        
Ferien  Ferienzeit:     Jugendherbergen     Hotels    Mietwagen


Seit einiger Zeit wird über die Einführung von Studienentgelten in verschiedenen Formen diskutiert. Einzelne deutsche Bundesländer haben bereits Modellversuche zur Erhebung von Studiengebühren bzw. zur Einrichtung von Studienkonten etabliert.
» Studiengebühren in Deutschland

Im Ausland gibt es bereits seit einiger Zeit Modelle zur Finanzierung des Studiums durch die Studenten. Zur Unterstützung sind verschiedene Ansätze der staatlichen Beihilfe wie Studenten-Krediten zu finden.

Studiengebühren in Europa

Eine Auswahl europäischer Länder erhebt bereits Studiengebühren für das Erststudium. Dazu gehören u.a. Dänemark, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Österreich, die Niederlande sowie Schweden und Spanien.

Dänemark
Studenten können staatliche dänische Hochschulen ohne Gebühren besuchen; es werden jedoch für einzelne Bildungsangebote wie den MBA Studiengebühren fällig. Erwachsene in unbezahlten Ausbildungen (~ Studenten) können ein Grund-Einkommen beantragen. Für bei den Eltern lebende Studenten gibt es 330 €, für auswärts wohnende ca. 610 € monatlich (maximal für 70 Monate). Zusätzlich sind Darlehen von höchstens 310 € monatlich möglich.

Finnland
Auch in Finnland ist der Besuch einer staatlichen Hochschule ohne Zahlung von Studiengebühren möglich. Wer als Student bei den Eltern wohnt, bekommt rund 110 € monatlich. Wer alleine wohnt um die 250 €; zudem werden vom finnischen Staat 80 Prozent der Wohnkosten, aber maximal etwa 170 € übernommen. Schliesslich besteht auch noch die Möglichkeit ein Darlehen von maximal 220 € monatlich aufzunehmen; diese Option steht jedoch nur besonders Bedürftigen zur Verfügung (70 Monate Förderungshöchstdauer).

Frankreich
150 bis 7.000 € Studiengebühren werden in Frankreich pro Jahr erhoben. Die Grandes Ecoles (elitäre Hochschulen) verlangen i.d.R. etwa 5.500 €. Ein Teil der Studiengebühren geht in einen Sozialfond. Für den ersten Abschluss sind das 150 € jährlich, weiterführende Studienabschlüsse (Master, Diplom, ...) machen 190 €, der Erwerb eines Doktor-Titel bis zu 290 €, ein Ingenieur-Diplom sogar 450 €. Für bedürftige Studenten sind neben dem Erlass der Studiengebühren noch etwa 1.300 bis 3.500 € jährlich vorgesehen. Hochbegabte werden mit bis zu 6.100 € gefördert.

Großbritannien
In Grossbritannien (England, Wales) liegen die Gebühren fürs Studieren zwischen 1.500 und 28.000 €. Die Studiengebühren sind gestuft entsprechend dem Einkommen: der volle Satz wird erst ab rund 32.000 Pfund fällig, gebührenfrei bleibt das Studium bei einem elterlichen Einkommen unter 21.500 €. Bis zum Erwerb des Bachelor fallen bspw. jährlich rund 1.150 Britische Pfund (ab 09/2006 gar 3.000 Pound Sterling) an. Ab 2006 müssen die Studenten erst ab 15.000 Pfund Sterling Jahreseinkommen zurückzahlen.
Die Förderung über ein zinsfreies Darlehen (max. 4.700 Pfund pro Jahr) ist unabhängig vom Einkommen: 75 Prozent übernimmt der Staat generell, bei Bedürftigkeit sogar 100 Prozent. Die Rückzahlung setzt nach dem Studienabschluss bzw. mit der ersten Anstellung ein.

Schottland geniesst bildungspolitische Autonomie: Schotten müssen im Heimatland keine Studiengebühren zahlen.

Italien
Die jährlichen Studiengebühren in Italien liegen bei 170 bis 3.000 €. Sie werden entsprechend der Fachrichtung bzw. Fakultät und sozialen Indikatoren gestuft. Bedürftige und Begabte sind von den Gebühren befreit. Italien sieht auch finanzielle Unterstützung zum Lebensunterhalt der Studenten vor: noch bei den Eltern lebende Studenten erhalten 1.600 €; wer für das Studium den Wohnort gewechselt hat, erhält bis zu 4.200 €.

Österreich
In Austria werden Gebühren von rund 750 € erhoben. Alle Studenten können Studienzuschüsse beantragen; für bedürftige Studenten gibt es zudem finanzielle Beihilfen. Studentendarlehgen der Banken werden vom Staat mit aktuell zwei Prozent subventioniert.

Niederlande
In den Niederlanden werden von 900 bis 1.500 € für ein Studium fällig. Gebühren und Lebenshaltungskosten werden durch Kredite bzw. Darlehen finanziert. Für bei den Eltern lebende Studenten gibt es 76 €; auswärts wohnende Studierende erhalten 233 € pro Monat. Besonders Bedürftige können weitere Unterstützung von höchstens 240 € pro Monat beantragen. Die Rückzahlung erhaltener Darlehen setzt pauschal zwei Jahre nach dem Studienabschluss ein und dauert gut 15 Jahre.

Portugal
Für das Studium an portugiesischen Hochschulen fallen jährlich Studiengebühren von ca. 30 bis 350 € an.

Schweden
Auch die Schweden kennen Studiengebühren. Hier werden den Studierenden pro Jahr ca. 50 bis 5450 € angerechnet. Jeder Studenten hat einen Anspruch auf eine elternunabhängige Grundförderung von rund 275 € im Monat. Dazu gibt es Darlehen von rund 500 € im Monat (maximal für knapp 4,5 Jahre).

Schweiz
Rund 700 bis 3.000 € Studiengebühr werden für Studienjahre in der Schweiz fällig.

Spanien
Hier werden je nach Hochschule Gebühren in Höhe von ca. 400 bis 800 € verlangt. Sowohl die Obergrenze als auch die Untergrenze sind von der Regierung festgesetzt. Bei Bedürftigkeit können die betroffenen Studenten die Gebühren teilweise oder ganz erlassen bekommen. In Härtefällen ist sogar eine Förderung von ca. 1.600 bis 2.350 € im Jahr vorgesehen. Wer nicht bei den Eltern wohnt, wird mit maximal 1.900 € Wohngeld unterstützt.

Studiengebühren in Amerika

Auch in Nordamerika ist das Modell der Bildungsfinanzierung durch Studiengebühren bekannt. In Kanada und den USA gibt es zudem weitere Strategien für die finanzielle Unterstützung der Hochschulen und Studenten.

Kanada
Auch Kanada erhebt Studiengebühren. Pro Jahr fallen für die Studenten zwischen 850 und etwa 2.000 € an.

USA
In den Vereinigten Staaten wird pro Jahr eine Studiengebühr über ca. 1.500 bis 22.500 € fällig. Im Schnitt musste für das Studium an staatlichen Universitäten in den letzten Jahren je ca. 4.100 US-Dollar, für Privat-Universitäten dagegen ca. 18.300 US-Dollar bezahlen. Finanzielle Unterstützung gibt es in Form von nicht zurückzuzahlenden staatlichen Zuschüssen, privaten Darlehen oder sozialorientierter Förderung ohne Rückzahlverpflichtung. Auch Bildungskredite, Stipendien von Universitäten oder Unternehmen sind in den USA verbreitet.

Studiengebühren in Asien & Australien

Eines der beliebten Länder für ein Auslandsstudium ist wohl Australien, auch hier fallen Studiengebühren an. Im asiatischen Japan werden von Studenten ebenfalls Gebühren für ihr Studium verlangt.

Australien
Die Studiengebühren in Australien liegen pro Jahr zwischen ca. 2.000 und 3.500 €. Nach dem Studium werden die Studiengebühren, dem HECS (Higher Education Contribution System) folgend, ab einem monatlichen Einkommen von ca. 2.000 Australischen Dollar in Höhe von 3 bis 6 Prozent zurückgezahlt. Eine weitere Möglichkeit der Förderung sind Kredite für Studenten deren Eltern weniger als rund 2.500 AUD pro Monat verdienen. Zudem gibt es staatliche Stipendien von maximal 340 AUD monatlich.

Japan
Für ein Studium an einer japanischen Hochschule können ca. 2.000 bis 50.000 € im Jahr zusammenkommen. Für die staatlichen Universitäten sind das etwa 4.000 €, für private Universitäten fällt rund das Doppelte an. Vom Staat gibt es finanzielle Unterstützung als Darlehen von rund 1.100 €; Stipendien sind von Privatunternehmen und Stiftungen beziehbar.


LINKS

· News zum Studium: Studiengebühren
· Studiengebühren in Deutschland
!--· Studiengebühren in NRW
--> · Studiengebühren im Ausland
· Sozioland-Umfrage zum Thema



Aktuelle Angebote im DSB: Bücher, Scripte und sonstige Literatur
Bücher, Scripte und sonstige Literatur  Schreibstau? Schreibblockade?
Bücher, Scripte und sonstige Literatur  Wörterbücher und Literatur Russisch
Bücher, Scripte und sonstige Literatur  Suche Lehrbuch der Anatomie 4. Auflage
Bücher, Scripte und sonstige Literatur  out now: witzige, spritzige Satire
Bücher, Scripte und sonstige Literatur  V: Schinz - Radiologische Diagnostik
  Hier Anzeigen kostenlos veröffentlichen!   Zur Anzeigen-Übersicht »  

Diskussionen & Fragen zum Studium im Forum Diskussionen & Fragen zum Studium im Forum
Kleinanzeigen für das Studium im DSB Kleinanzeigen für das Studium im Schwarzen Brett


  Computer & LCD-Monitor für Studium und unterwegs

Acer AL1717AsAcer AL1717As

ab 164,00 EUR
Iiyama ProLite E2200WS-B1UIiyama ProLite E2200WS-B1U

ab 281,90 EUR
Samsung SyncMaster 320PSamsung SyncMaster 320P

ab 81,90 EUR

Benq T502Benq T502

ab 189,00 €
Yakumo TFT 19 XFYakumo TFT 19 XF

ab 179,00 €
HP LP2065HP LP2065

ab 428,00 €
... und viele mehr im Preisvergleich für Computer und Zubehör 
  COMMUNITY
Login
Community Jetzt anmelden!
  Link-TiPP

  BUCH-TIPP
Online-Publishing für Studenten und Wissenschaftler
UTB, 1998
Die Online-Publikation eigener Arbeiten wird immer beliebter. Wie's geht und was es zu beachten gilt, verät diese Buch.
Online-Publishing für Studenten und Wissenschaftler

Die Doktorarbeit:
Vom Start zum Ziel.
Leit(d)faden für Promotionswillige

Springer, 2002
Dieser Leitfaden von Barbara Messing und Klaus-Peter Huber befaßt sich u.a. mit folgenden Fragen:
Wer finanziert mich, wenn ich promovieren will? Wie finde ich ein Thema? Was macht ein Doktorvater? Wie überwindet man Frust und Selbstzweifel?
Die Doktorarbeit: Vom Start zum Ziel. Leit(d)faden für Promotionswillige

Geld fürs Studium und die Doktorarbeit. Wer fördert was?
Eichborn, 1999
"Die aktualisierte und erweiterte Neuausgabe bringt umfassend und übersichtlich alles Wichtige über die Förderungsprogramme für Studierende und Promovierende."
Geld fürs Studium und die Doktorarbeit. Wer fördert was?



Smap | Bookmarken | Link us | Newsl. | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Werbung | Disclaimer | Preisvergleich | Partner

Mach Studserv.de zu Deiner Startseite!

Studentenportal für Studium und Karriere
© Studserv.de für Studenten & Studium 2000 - 2014 


Nutzungsbedingungen